e-sven :: blog

 

Beruhigung

Man unterschätze nicht die beruhigende Wirkung der Mathematik bzw. der Logik. Ich beginne so langsam zu verstehen, wie man ein Volk wie die Vulkanier erdenken kann. Wenn alles in der Logik aufgeht bleibt kein Platz für Gefühle. Das Problem dabei sind die Gefühle der anderen, denn diese sind grundsätzlich unlogisch. Allein schon aufgrund ihres Vorhandenseins. Noch schwerer wird es dann, wenn diese Gefühle nichtmal begründet werden können, sondern wirklich nur als Nichts im Raum stehen. Nichts hat hierbei nur die Bedeutung von etwas Nichtreellem, Nichterwiesenem, Nichtnachvollziehbarem, Nichtbewiesenem. Ich mache jetzt mal noch ein Sudoku.

  • Sven Müller am 16. März 2006, 22:15
  1. tkr sagte dazu am 16.03.2006 22:59 #

    Also beruhigend ist es nicht immer. Wenn z.B. die verflixte 7 2x in einer Zeile auftaucht ist das zum Haare raufen. Und damit hab ich derzeit ein Problem ;).

    Eigenartigerweise ist es immer die 7 mit der sich die Fehlversuche enttarnen.

  2. Andreas sagte dazu am 17.03.2006 12:47 #

    Schlimm wirds, wenn man auf der Suche nach der Logik feststellen muß, daß alles Denken von Emotionen initiiert wird. Neurologen sehen das ähnlich.

Kommentarfunktion für diesen Artikel geschlossen

  •